„Der Isländer Bangsi hatte sich im Offenstall beim Toben vertreten. Er lahmte stark. Die lets-balance-Analyse hat ergeben, dass er früher schon einmal einen Sehnenschaden hatte und ihm dieser nun wieder Probleme bereitete. Außerdem zeigte er Verspannungen im Bereich der Kruppe. Er zuckte immer zusammen, wenn man ihn dort berührte. Nach der Gabe der Energiemedizin, homöopathischer Mittel im Anschluss und einer Pause, in der er nur geführt wurde, konnten wir ihn nach ca. 4 Wochen wieder ganz normal reiten. Seitdem läuft er ganz locker und ohne Beschwerden.“

Bitte hinterlasse eine Antwort